Ich habe was getan .....     

Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im 

Tierheim .... die Wegwerf-Produkte der menschlichen 

Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Angst 

und Schrecken, Furcht und Verzweiflung, Traurigkeit 

und Betrug. Und ich war voller Zorn. 

 "Gott", sagte ich, "das ist schrecklich! .... Warum tust 

Du nicht was?" 

 Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise: 

"Ich habe etwas getan, ich habe Dich erschaffen."


www.notfaelle.de

 

 

Am 29.10.2009 endete das Leben eines Tieres auf brutalste und gemeinste Art und Weise.Man hatte ihn gerade kastriert - und dann: einfach aufgehängt.An einem Draht.Welch ein grausamer und unmenschlicher Tod.In Griechenland leider an der Tagesordnung.....Unmenschlich?Entwickelt sich unsere Spezies nicht gerade in eine Richtung, deren Ende hemmungslose Brutalität normal findet?In der man über die Qual "untergeordneter Lebensformen" auch noch herzhaft lacht und dann zur Tagesordnung übergeht? Wer noch immer dieses Land als Urlaubsland sehen möchte - dem ist langsam nicht mehr zu helfen...

Leider ist es nicht nur in Griechenland an der Tagesordnung...

Jeden Morgen hat dieser Hund, ein ganz besonders lieber Kerl, die Kinder bis zur Schule auf den Schulhof begleitet......Da gab es jemanden, dem das nicht gefiel..........Also mußte der Hund sterben.......Ich muss mich beherrschen, langsam nicht meine eigene Gattung brutal zu hassen. Mich beherrschen, diesen Exemplaren Mensch das gleiche Schicksal zu wünschen.......Mich beherrschen, nicht selbst Gewalt gegenüber diesen Menschen ausüben zu wollen. Denn Gewalt ist niemals eine Lösung.

Aber wenn ich solche Bilder sehe...

     

Das geht uns alle an und wir dürfen nicht die Augen verschliesen !!!!!

Ich weiß, das ich mit dieser Seite mir nicht unbedingt Freunde mache, aber das ist mir egal !!!

Es ist ein Trauerspiel,das viele vom Tierschutz reden, aber halt nur reden und es bestimmt auch nicht umsetzen :-(((

Ich weiß auch, das es viele arme Menschen hier in Deutschland und auf der Welt gibt, nur sie haben eine Lobby und die armen Tiere nicht !!!!

Jeder der noch ein Dach über den Kopf hat und eine Scheibe Brot hat gesund ist, sollte nicht nur jammern und auch mal an die anderen armen Geschöpfe denken !!!!!

Tierschutz, oh ja, da geh ich doch mal zum Züchter und kaufe mir eine Hund oder Katze, muß ja was "Besonderes" sein.

Die armen im Heim oder im Ausland werden vergessen(obwohl das"DIE"sind,die etwas ganz BESONDERES sind) und Spenden kann man ja auch nichts, da das Tier ja beim Züchter so teuer war,

ja und genau das sind die Leute die immer schreien, ja ich bin für den Tierschutz und mache was!!!

KLAR,DIE AUGEN ZU !!!!!

Und es gibt auch unter Züchtern "Schwarze Schafe"!!!!!!

Jeder kann was machen, auch wenn man selber kein Geld hat, aber es gibt so viele Möglichkeiten und bevor man sich ein neues Handy oder sonst was kauft, könnte man doch auch mal was Spenden !!!!!!

Aber nein,man muß ja nur an "SICH" denke !!!!

Oh ja, ich weiß was ihr denkt und es ist eine berechtigte Frage !!!

JA, ich rede und schreibe nicht nur, ich mache auch was und kann auch gut auf etwas verzichte und gebe es lieber den armen Seelen !!!!!!

Ihr wollt alle beachtet werden, geliebt und umsorgt sein und es soll euch gut gehen !!!

FANGT AN,HELFT DOCH AUCH MAL !!!!!!

Die armen Tiere möchten LEBEN und GELIEBT werden !!!!!!

Bitte denkt doch mal darüber nach !!!!!!!!!!!!!!

Ich freue mich für jedes Tier was ein Zuhause hat oder bekommt,aber vergesst die anderen armen Tiere nicht !!!!!


Bitte schaut auch mal hier !!!!!!

 

Menschen, mir fehlen die Worte !!!!

 

 

Der skandalöse Umgang mit den Tieren!

Was sind die Tiere in den Augen der Menschen? Sie sind Fleisch-, Pelz- und Milchlieferanten, Legemaschinen, Zielscheiben, Wertannagen, Sportgeräte, Versuchstiere, Spielzeug – nur die Interessen der Menschen zählen. Die Tiere sind ausgeliefert. Freiheit, körperliche Unversehrtheit und das Leben sind auch Grundbedürfnisse der Tiere! Die Menschen „gewähren“ ihnen diese nicht.

Die Erde wurde nicht nur für die Menschen geschaffen. Niemand hat das Recht, Tiere zu missbrauchen, auszubeuten und zu quälen. Täglich sterben Tierarten aus. Tag für Tag werden Tiere zu Tode gemartert. Tag für Tag vegetieren Tiere in qualvollen Haltungsbedingungen. Tiere sind ebenso wie die „Krone der Schöpfung“ leidensfähige Lebewesen. Leider ist es jedoch so, dass die meisten „Verbraucher“, die Politiker, die Justizangestellten und die für den Tierschutz zuständigen Beamten das Elend der Tiere unter ferner liefen sehen – und auch dementsprechend handeln bzw. kaufen.

Das Tierschutzgesetz ist nicht das Papier wert, auf dem es steht und auch die Aufnahme des Tierschutzes in das Grundgesetz ist nur Augenwischerei. Oder hat sich die Situation der Tiere verbessert?? Besonders die "Verbraucher" müssen viel kritischer das betrachten, was sie verbrauchen. Man sollte sich doch einfach die Frage stellen, wie das, was man konsumiert, hergestellt wurde.

Ein Mensch ohne Mitleid ist keiner anderen Tugend fähig, nicht fähig, nach dem Sinn der Religion zu handeln. Ohne Mitleid ist der Mensch das fürchterlichste Ungeheuer auf Erden.

(Jean- Jacques Rouss)

Ich möchte diese Seite den Tieren ohne Lobby widmen.
Sie werden zu oft vergessen, nach hinten geschoben und haben keine Loby !!!
Wir dürfen unsere Augen nicht vor dem Leid dieser Tiere verschließen.
Unsere Tierliebe darf nicht in unseren Wohnzimmern enden.!!!!!!!!!!!!!!

 

 Auch diese liebe, kleine Maus hätte es so verdient zu leben und glücklich zu werden !!!!!

Leider hat Sie es nicht mehr erlebt, Ihr neues Zuhause mit viel LIebe und Geborgenheit !!!! :-((((((((

Kleine mißhandelte Hündin braucht unsere Hilfe !
Diese kleine Hündin wurde in Spanien mit Schlägen und Tritten übelst zugerichtet .
Nun hat sie eine schwere Augenverletzung und eine Wunde an der Schnauze !
Ob ihr das Auge erhalten bleiben kann wird sich erst noch herausstellen ...
Zum Glück haben sich spanische Tierschützer vorort bereits darum gekümmert ,
daß die Kleine ab morgen aus der Perrera , zu einer spanischen PS übersiedeln kann .
Eine Vermittlung innerhalb Spaniens wird wahrscheinlich sehr schwierig , falls sie ihr
Auge verlieren sollte , weil sie dann nicht mehr " schön " ist .
Wir suchen also für die arme Maus dringend einen Endplatz in einer Familie ,
oder einen Verein , zu dem die arme Maus nach Deutschland ausreisen könnte .
Natürlich muß sie in Spanien erstmal tierärztlich versorgt werden , geimpft ,
gechipt werden , ihre Quarantänezeit einhalten und könnte dann mit EU Pass ausreisen.
Die Hündin ist noch recht jung ca. 1 Jahr alt und nicht kastriert .
Neue Updates folgen...


Kontakt


Ich leite dann alle ehrlichen Anfragen an meine spanische TS - Kollegin weiter , die sehr gut deutsch spricht !